Image
 
Shop Menü
Shop Menü

Metzgerei Heilmaier

Die Metzgerei Heilmaier liegt inmitten der wunder-
schönen Landschaft am Waginger See. Diese einzigartige Kulturlandschaft, aber auch das sensible Ökosystem um den See zu erhalten, ist das Ziel von Gottfried Heilmaier. Aus diesem Grund verarbeitet er in seiner Metzgerei nur Pinzgauer Rinder. Diese alte, bei uns beheimatete Nutztierrasse eignet sich besonders gut für die extensive Weidehaltung.

Da die Tiere sich nach Belieben auf der Weide bewegen und verschiedene Gräser und Kräuter fressen können, resultiert daraus eine besonders gute Fleischqualität mit dem typischen, feinen Rindfleischgeschmack und eine zarte und weiche Fleischfaser.

Die Gerichte, die Gottfried Heilmaier fertig zubereitet in Gläsern verpackt, enthalten damit nur erstklassiges Fleisch und natürliche Zutaten. So können Sie auch dann gut essen, wenn mal die Zeit zum Kochen nicht reicht.

Familie Eisl

Manfred und Heidi Eisl bewirtschaften ihren Betrieb in St. Georgen bei Oberndorf nach den Richtlinien von Bio Austria. Ihre Tiere (Kühe und Schweine) halten sie artgerecht, d. h. sie sorgen für gutes Stall-
klima, ausreichend Bewegung, harmonische Gruppengrößen und für stabile Tiergesundheit ohne prophylaktisch Antibiotika zu ver-
abreichen. Der Rinderstall ist auf Mutterkuhhaltung eingestellt und bietet reichlich Auslauf ins Freie.

Geschlachtet und verarbeitet wird in Partnerschaft mit einem Nachbarn, ebenfalls Biobauer, der einen modernen EU-Schlach- und  Verarbeitungsbetrieb führt. Durch die günstige Lage entfallen damit lange Transportwege für die Tiere.

Biofischzucht Krieg

Die Brüder Krieg betreiben in Hallwang bei Salzburg eine Bio-Fischzucht. Die Fischzucht hat in Hallwang eine 100-jährige Tradition. Nach einer vollständigen Sanierung wurde die Fischzucht im Jahr 2000 als Erste und Einzige auf Biozucht umgestellt.

Bei der Zucht von Biofischen gibt es keine chemischen Wachstumsförderer, keinen Einsatz von Hormonen, keine Gentechnik, keine synthetischen Zusatzstoffe in den Futtermitteln und keine Spritz- und Düngemittel. Zudem haben Biofische mehr Platz um sich zu entfalten und kennen damit keinen „Revierstress“. Diese besonderen Bedingungen zeigen sich durch den feinen Geschmack und die feste Fleischkonsistenz von Biofischen.

Biofische sind eine kalorienarme, sehr leicht verdauliche Kost mit sehr hochwertigen und essenziellen Bestandteilen. Fisch enthält reichlich Vitamin A, D und mehrere B-Vitamine sowie zahlreiche weitere Spurenelemente wie Phosphor, Fluor, Magnesium, Eisen, Zink und Selen. Zudem ist Fisch die wichtigste Quelle für Omega-3-Fettsäuren die positiv auf die Durchblutung der Gefäße und die Senkung des Blutdrucks wirken.

Chiemgauer Naturfleisch

Chiemgauer Naturfleisch im Dienst der ökologischen Landwirtschaft: Die Schönheit der Natur zu achten und zu erhalten ist Auftrag und Verpflichtung zugleich. Die ökologische Landwirtschaft ist die zeitgemäße Form, die Fruchtbarkeit der Erde mit einer vielfältigen Pflanzengemeinschaft zu erhalten und einen ehrfurchtsvollen Umgang mit den anvertrauten Tieren zu pflegen. Die biologische Wirtschaftsweise ermöglicht ein Miteinander von Natur und Kulturlandschaft. Deshalb verarbeitet Chiemgauer Naturfleisch nur Tiere von anerkannten Bio-Bauern.

Aus den Tieren der Bio-Bauern lässt Chiemgauer Naturfleisch in handwerklicher Meistertradition hervorragende Produkte herstellen in unverfälschter natürlicher Qualität. "Der Weg vom Bauernhof über die Verarbeitung, Verpackung und Verteilung ist unsere Aufgabe", so Tom Reiter, Geschäftsführer von Chiemgauer Naturfleisch. "Gut gereiftes Fleisch, natürlich verarbeitete Würste und Schinken sowie geschmackvolle Fertigprodukte sind in unserem Sortiment entstanden." In der Herstellung werden viele traditionelle Methoden angewandt ohne jegliche künstliche Zusätze. Der kritische Verbraucher erkennt deutlich den Unterschied.

Familie Unterforsthuber

Auf dem Betrieb der Familie Unterforsthuber wird seit über 50 Jahren Geflügel gemästet. Alle Tiere der Familie wachsen in Bodenhaltung mit Auslauf auf. Fütterungsantibiotika, Leistungsförderer und Tiermehl als Futterzusatz sind natürlich ebenso ausgeschlossen, wie chemische Düngemittel, Spritzmittel und Klärschlamm im Futterbau.

Puten, Bio, Geflügel ist schon seit jeher ein wichtiger Nahrungsspender für die Menschen. Waren es vorerst nur die Eier, die die Tiere für die Menschen interessant machten, so änderte sich das spätestens mit der Entdeckung des Feuers. Seit diesem Zeitpunkt gilt das Tier selbst als bedeutende Nahrungsquelle. Sein Fleisch schmeckt gut und ist gesund. Zudem ist Geflügelfleisch fettarm und vielseitig zuzubereiten.

Die Puten und Hühner werden von der Familie Unterforsthuber im eigenen Schlachthaus geschlachtet. Damit werden den Tieren lange Transportwege erspart.

Der Grund für die positive Wirkung auf das Immunsystem liegt im Eiweiß. Es ist dem menschlichen Eiweiß sehr ähnlich und kann deshalb von unserem Körper gut aufgenommen und verarbeitet werden. Speziell Hühner und Puten sind mit etwa 20 % wahre „Eiweißbomben“. Das Eiweiß im menschlichen Körper ist federführend an der Aufrechterhaltung des Immunsystems beteiligt. Nicht von ungefähr wussten schon unsere Großeltern, dass eine ordentliche Schale Hühnersuppe bei Erkältung, Husten oder Fieber wahre Wunder wirkt.

Biohof Lecker

Lieferservice direkt vom Bauernhof