Image
 
Shop Menü
Shop Menü

1050-er Mehl Laufener Landweizen

 

Laufener LandweizenIn der Fruchtfolge auf unseren Feldern ist der Laufener Landweizen ein fester Bestandteil. Da der Landweizen ein sogenanntes Wintergetreide ist, haben wir ihn schon im Herbst ausgesäht, damit er vor dem Winter schon seine ersten Blätter ansetzen kann und so den wertvollen Boden vor Erosion schützt und Nährstoffe in der Ackerkrume fest hält. Nun ruht er und wartet auf den Frühling um in die Länge wachsen zu können. Und das kann er! Bis zu 2 Meter wird die alte Getreidesorte hoch. Eine sortentypische Besonderheit sind die langen Grannen. Da der Laufener Landweizen für lange Zeit nicht aktiv angebaut und erst vor 20 Jahren wieder entdeckt wurde, gilt er als unverzüchtet. Er ist nicht nur sehr schmackhaft, viele Verbraucher beschreiben ihn auch als gut verträglich.

Durch seinen hohen Wuchs und den lichten Bestand ermöglicht er eine gute Durchlüftung. Das reduziert den Pilzbefall auf natürliche Art. Im ökologischen Anbau bietet der Laufener Landweizen so auch Ackerwildkräutern wie Kornblume, Klatschmohn & Co. sehr gute Entwicklungsbedingungen. Eine Ackerfläche mit Laufener Landweizen hat dadurch einen höheren ökologischen Wert und trägt zum Erhalt einer abwechslungsreichen Kulturlandschaft in unserer Region bei.

Damit Sie den Laufener Landweizen und die daraus hergestellten Produkte kennen lernen können, stellen wir sie einmal im Monat vor - kombiniert mit einem attraktiven Monatsangebot.

Den Anfang machen wir mit dem besonders wertvollen Mehl des Typs 1050 aus Laufener Landweizen. Der Mehltyp (405, 550 oder 1050) bestimmt den Ausmahlungsgrad des Getreidekorns. Je höher die Zahl desto höher sind die Anteile an Schale und Keimling im Mehl. Das ist entscheidend für den Nährstoffgehalt. Ein Mehl des Typs 1050 enthält z.B. 1050 mg Mineralstoffe pro 100 g Mehl. Diese Typeneinteilung gilt übrigens nur für Deutschland. In Österreich wird das vergleichbare Mehl als W1600 bezeichnet.

105oer Mehl eignet sich durch seine dunkle Farbe und den kräftigen Geschmack besonders gut zum Backen von dunklem Grau- oder Mischbrot, pikanten Kuchen und Quiches.

Unser Angebot:

Neues aus der Hofmolkerei

 

Schoko-JogurtAus unserer Hofmolkerei gibt es ab nächster Woche statt Winterjogurt nun wieder unseren schokoladig-cremigen Schokojogurt. In unseren Schokojogurt kommt nur, was wirklich rein muss: Kuvertüre, Kakao, Rohrohrzucker und natürlich die Weide-Milch von unseren Demeter-Kühen.

Bei der Verarbeitung in unserer kleinen Hofmolkerei legen wir besonderen Wert auf den schonenden Umgang mit dem wertvollen Lebensmittel. So wird die Milch nur ganz langsam und behutsam erhitzt, und anschließend mit ganz sorgfältig ausgewählten Jogurtkulturen bei vergleichsweise niedrigen Temperaturen „beimpft“. Die besonders lange Bebrütungsdauer sorgt für eine feine Textur und vielfältige Aromabildung. Unsere Jogurts sind natürlich frei von künstlichen Aromen, Verdickungsmitteln, Farbstoffen und gentechnisch veränderten Organismen. Ideal für Ihren Frühstückstisch oder als kleiner Snack zwischendurch.

Unser Jogurt-Angebot:

Rote Bete gut für's Immunsystem

 

rote beteDie Rote Bete zählt zu den gesündesten heimischen Gemüsesorten überhaupt. Sie enthält Betanin, dass nicht nur den farblichen Ton angibt, sondern auch besondere Auswirkungen auf das Immunsystem hat. In der Naturheilkunde setzt man die Rote Bete vorbeugend gegen Krebserkrankungen ein. Die Rote Bete enthält außerdem viele Antioxidantien, die dabei helfen, den Körper von Abfällen und Giften zu befreien. Damit wird auch die Leber in ihrer Entgiftungsarbeit unterstützt.

Die Rote Bete liefert die Vitamine A, C, B sowie Folsäure und Ballaststoffe. Ebenfalls enthält sie Jod, Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Phosphor und große Mengen an Eisen. All diese Stoffe machen die Wurzel so gesund und wertvoll.

Unser Angebot:

Mild-nussiger Feldsalat

 

FeldsalatDer mild-nussige Feldsalat hat von allen Salatsorten den höchsten Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen. Obwohl die Blätter so fein sind, ist er unempfindlich gegen Frost.

Der nussige Geschmack von Feldsalat passt gut zu Speck, Nüssen und Räucherfisch, aber auch zu Äpfeln und Birnen. Ideen für die Zubereitung finden Sie in unserer Rezeptdatenbank: https://www.biohof-lecker.de/rezepte.html

Damit der Feldsalat nicht zusammenfällt, sollten Sie das Dressing erst kurz vorher darüber geben.

Tipp: Feldsalat sollte gleich verzehrt werden. Wurde er länger gelagert und hat dadurch seine Knackigkeit verloren, können Sie den Feldsalat  in kaltem Wasser einlegen, damit er seine Form wieder bekommt.

Unser Angebot:

Wirsing - gesunder Kohl mit viel Aroma

WirsingGalt früher der Kohl als Arme-Leute-Essen, wird heute die besondere Bedeutung seines gesundheitlichen Nutzens wiederentdeckt. Das regionale Wintergemüse trug durch seine gute Lagerfähigkeit und seinem hohen Anteil an Vitaminen schon früher dazu bei, die Menschen gesund durch den Winter zu bringen.

Wirsing ist in der Küche sehr vielseitig verwendbar, da er zarter ist als die anderen Kohlsorten. Darüber hinaus hat er ein knackiges Blatt und ist in Salatmischungen wegen seiner welligen Form sehr dekorativ. Die inneren, hellen Blätter sind schon nach kurzer Zeit gar und können als Gemüsebeilage verwendet werden. Andere Zubereitungen sind gefüllter Wirsing oder Eintöpfe. Die größeren Blätter eignen sich besonders gut für Kohlrouladen. Sehr bekannt ist in der Schweiz auch das Eintopfgericht Pot-au-feu, das mit Siedfleisch serviert wird.

Unser Angebot:

Biohof Lecker

Lieferservice direkt vom Bauernhof