Image
 
Shop Menü
Shop Menü

Unsere Lieferanten

Unser oberstes Ziel ist es, Sie mit besten frischen, ökologischen Lebensmitteln zu versorgen. Mit unserer Ökokiste bringen wir Ihnen unsere leckeren Produkte ganz bequem nach Hause. Geboren wurde die Lecker-Direktvermarktung aus dem Wunsch heraus, unsere Produkte direkt an unsere Kunden zu verkaufen. Um Ihnen eine ansprechende Produktpalette anbieten zu können, haben wir von Anfang an auch die Produkte unserer Kollegen mit in unsere Ökokisten gepackt. So können sie sich auf die Erzeugung ihrer ökologischen Lebensmittel konzentrieren. Auf diese Weise bieten wir bäuerlichen Familienbetrieben aus der Region einen interessanten Absatzweg, der überschaubare Strukturen erhält. Seit den Anfängen ist mit vielen Betrieben eine enge Kooperation entstanden. Besonders eng arbeiten wir mit unseren Gemüselieferanten Familie Spitzauer aus Oberndorf und Rosi Klinger aus Anthering zusammen. (statt Hohenfried Wolfgruber, Öttl/Posch, Zimmermann, Obermeyer, Chiemgauer Ölmühle ....) Viele weitere Landwirte und Verarbeiter aus Bayern und Österreich berreichern unser Sortiment. Sie erkennen Produkte aus unserer Region am Regionallogo. Wenn die Saison an frischem Obst und Gemüse bei uns zu Ende ist, greifen wir auch auf Produkte aus den warmen Ländern Europas zurück. Die Erzeugerportraits dieser Lieferanten finden Sie ebenfalls hier.

Rosi Klinger

Rosi und MartinRosi Klinger bewirtschaftet seit 1991 den Familienbetrieb in Anthering nach den Richtlinien des Verbands "Ernte für das Leben". Aufgrund der geringen Flächenausstattung des Betriebs war dieser schon seit Generationen ein Zuerwerbsbetrieb. Durch die Energie, die Rosi in ihren Gemüsebaubetrieb steckt, wandelte sich der Sinn des Betriebs vom Zuerwerb hin zu einer Lebensaufgabe. Die Leidenschaft für den Gemüsebau entdeckte Rosi bei Ihrer Ausbildung als Gartengehilfin. Bereits in den ersten Jahren nach der Hofübernahme begann Sie Gemüse im Freiland anzubauen. Die Nachfrage nach Biogemüse ist ständig gestiegen. Darum haben Rosi Klinger und ihr Mann Martin 1997 die Milchproduktion eingestellt und auf Mutterkuhhaltung umgestellt. Trotz enormer Arbeitserleichterung beschlossen sie im Jahr 2003, sich ganz auf den Gemüsebau zu spezialisieren. In Zusammenarbeit mit einem Nachbarn, ebenfalls ein Ernte-Biobetrieb, kann auf diese Weise die Rosi Klinger sogenannte Kreislaufwirtschaft aufrechterhalten werden. Kreislaufwirtschaft heißt, dass die Felder ausschließlich mit Mist/Kompost gedüngt werden. Es wird ganz auf den Einsatz von chemisch/synthetischen Dünge- und Spritzmitteln verzichtet. Das heißt natürlich, viele Arbeiten können nur von Hand erledigt werden. Auch eine ausgewogene Fruchtfolge gehört zum erfolgreichen Anbau von Gemüse. Die Jungpflanzen produziert Rosi selbst aus ungebeiztem biologischem Saatgut. Für diesen Zweck haben die Klingers einen kleinen Folientunnel errichtet, wo die Jungpflanzen gezogen werden.

Familie Spitzauer

Von Hans Spitzauer beziehen wir unter anderem unseren Spargel, die Asiasalate und verschiedene andere Gemüsesorten wie Fenchel, gelbe Rüben und Paprika. Der Betrieb liegt in St. Georgen im Salzburger Land. "Unsere Vision ist eine Welt in der die gegenseitige Achtung vor Mensch, Tier und Pflanze wieder eine Selbstverständlichkeit wird - eine Herzensangelegenheit", so die Spitzauers. Aus diesem Gedanken entsteht auch die Art der landwirtschaftlichen Arbeit auf den Biobetrieben, ob im Stall mit den Tieren oder mit den Pflanzen auf dem Feld. Biologische Landwirtschaft ist aber auch Wasserschutz, Erosionsschutz, Erhaltung von Lebensräumen für Insekten - zum Wohle „aller". Ebenso für die Erhaltung der Vielfalt an Pflanzen und Tieren aller Art die wesentlich sind für den natürlichen Kreislauf. "Unser Wunsch ist es, dass sich viele mit uns auf diesen Weg machen."

Michis Gemüsehof

Der Biogemüsehof Steinmaßl ist ein traditioneller landwirtschaftlicher Familienbetrieb. Zwei Generationen arbeiten und leben auf dem Marxnhof in Watzing, zwischen Kirchanschöring und Petting. Seit 2006 werden auf den Feldern viele verschiedene Gemüsesorten angebaut. Die Vielfalt und Fläche des angebauten Gemüses hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr vergrößert. Auf einer Anbaufläche von 1,5 ha werden derzeit ca. 40 verschiedene Gemüsearten unter den Verbandsrichtlinien von Bioland angebaut. Tomaten, Gurken und Paprika werden in zwei Folienhäusern mit einer Gesamtfläche von 640 m² kultiviert. Die Familie Steinmaßl betreibt den biologischen Landbau seit 2006 aus Leidenschaft. Michis Ziel ist neben der Erzeugung von wohlschmeckenden, naturbelassenen Lebensmitteln auch die Erhaltung einer gesunden Umwelt. Die Grundlage seiner Bio-Überzeugung ist der natürliche Kreislauf zwischen Mensch und Natur. Von Michi werden wir immer mit Gemüse direkt vom Feld beliefert. Frischer kann BIO nicht sein!

Bio-Gärtnerei Schmälzle

Bereits seit 1987 erzeugen die Schmälzles gesunde und schmackhafte Lebensmittel im Einklang mit Mensch und Natur nach den anspruchsvollen Methoden des biologischen Anbaus. Angebaut werden leckere Erdbeeren und Brombeeren, verschiedene Salatsorten, Radies, Tomaten, Paprika, Gurken, Auberginen, Zucchini, Süßkartoffeln, Gewürzkräuter, Spargel, Lauch, Fenchel, Chinakohl, Weißkohl, Kohlrabi, Wirsing, Blumenkohl, Brokkoli, Sellerie, Staudensellerie, Mangold, Spinat, Hokaido-Kürbisse, Buschbohnen, Stangenbohnen, Asia-Gemüse, Grünkohl und Zuckermais. Anbau, Pflege und Ernte sind bei bei der Bio-Gärtnerei Schmälzle noch reine Handarbeit: Anstatt chemische Pflanzenschutzmittel und synthetische Dünger anzuwenden, werden Lebensräume für Nützlinge geschaffen. Auf etwa einem Viertel der Flächen wachsen bunt blühender Klee und Gras. Durch vielfältige Fruchtfolgen werden Boden un Pflanzen gesttärkt.

Biohof Lecker

Lieferservice direkt vom Bauernhof