Image
 
Shop Menü
Shop Menü

Vorbestellung Rehgulasch KW19

RehgulaschIn der KW19, vom 10. bis 15. Mai haben wir wieder Reh-Gulasch von unserem Nachbarn Otto Wittscheck im Angebot. Die Rehe kommen aus unseren Salzachauen. Dabei wird ausschließlich Munition ohne Blei verwendet.

Aufgrund der aktuellen Umweltprobleme, allen voran des Klimawandels und der damit einhergehenden Vermehrung des Borkenkäfers und Krankheiten wie dem Eschentriebsterben steigt die Notwendigkeit Wälder zu schützen. Schalenwild wie die Rehe können junge Bäume durch Verbiss, Schälen und Fegen schädigen. Da natürliche Räuber fehlen, ist eine ökologisch nachhaltige Jagd notwendig, um die Anzahl der Rehe auf einem, dem Standort angepassten Niveau zu halten, und so den natürlichen Aufwuchs von jungen Bäumen zu ermöglichen. Die Jagd hat damit die Aufgabe den Aufbau von stabilen, gemischten Wäldern zu fördern.

Frei lebende Rehe sind nicht bio-zertifiziert da sie nicht in menschlicher Obhut gehalten werden und deshalb nicht Bestandteil der EU-Ökoverordnung sind.

Unser Angebot:

Tour de Kas: Herkunftsgeschütze Hartkäsespezilitäten

Ab kommender  Woche möchten wir wieder mit Ihnen auf eine kulinarische Käsereise gehen. Diesmal haben wir ausschließlich Käsesorten ausgewählt, die aufgrund ihrer oft jahrhundertelangen Tradition und der damit verbundenen regionalen Verwurzelung mit dem europäischen Herkunftszeichen geschützt sind.

Unser Reiseplan orientiert sich diesmal nach dem Käsetyp. In der kommenden Woche beginnen wir mit einer Auswahl an unterschiedlich lang gereiften Hartkäsespezialitäten.

Wie bei unserer Käseauswahl haben wir auch bei unserer passenden Weinempfehlung darauf geachtet, dass der Wein ebenfalls durch die regionale Herkunftsbezeichnung ausgezeichnet ist.

Unser Angebot:

 

Tiroler Bergkäse, ca. 150 g --> 2,19 €/100 g

Die Milch für den 3 Monate gereifen Käse kommt von den Tiroler Bergbauern. Im Schnitt haben diese nur 10 Kühe. Sie sind im Sommer auf der Alm und bekommen im Winter hochwertiges Bergheu.

Allgäuer Heumilch Bergkäse, ca. 150 g --> 2,89 €/100 g

In der Käserei Leupolz aus der Milch von Hörner tragenden Demeter-Kühen hergestellt. Im Sommer grasen diese auf den kräuterreichen Allgäuer Wiesen. Im Winter gibt es getrocknetes Heu.

 

Vorarlberger Bergkäse, ca. 150 g --> 3,59 €/100 g

Traditionell hergestellter würzig-kräftiger Bergkäse aus naturbelassener Vorarlberger Rohmilch. Die 12 monatige sorgfältige Reifung garantiert ein besonderes Geschmackserlebnis.

 

Comté AOP Extra, ca. 150 g --> 3,79 €/100 g

Der traditionelle Hartkäse aus den Gebirgsregionen in der Region Franche-Comté diente ursprünglich dazu, die Milch über die langen, harten Wintermonate zu lagern. 12 Monate gereift. Herzhaft, würziger Geschmack.

Unsere Weinempfehlung:

 

Primitivo Integro --> 7,99 €/St.

Der leuchtend Rubinrote Integro Primitivo stammt aus San Donaci, Salento, in Italien. Aus dieser Region kommen körperreiche Weine, denn das Mikroklima

 

Spargelsaison ist eröffnet!

Endlich können wir ab nächster Woche die Spargelsaison mit weiß/violettem Bioland-Spargel von Christian Heitmeier eröffnen.

Bei der Familie Heitmeier wird der Spargel nur auf ausgewählten Flächen angebaut, die zuvor mit Kompost und Zwischenfrüchten aufgewertet wurden. Die Anbaumethoden sind schonend für Boden, Pflanzen und Natur. Das spiegelt sich in der guten Qualität und im besonderen Geschmack wieder.

Der Spargelanbau ist sehr arbeitsintensiv. Daraus resultiert auch der relativ hohe Preis.

Spargel war zum Anfang der Aufzeichnungen ca. 400 v. Chr. bei den Griechen mehr als Arzneipflanze bekannt. Erst die Römer kultivierten den wilden Spargel 200 Jahre später, woraufhin er zu einer beliebten Vorspeise von wohlhabenden Römern wurde.

 

SpargelDie Erwähnung des Spargels als Heilpflanze durch Hippokrates kommt nicht von ungefähr. Spargel wird vor allem aufgrund seiner harntreibenden Wirkung geschätzt. In diesem Zusammenhang ist er auch im Gespräch, Nierensteine zu verhindern oder gar bestehende Nierensteine auflösen zu können.

Auch Schwangere und Stillende können vom Genuss des Spargels profitieren. Der ausgewogene Folatgehalt senkt die Gefahr von offenen Rücken bei Babys. Außerdem regt der Spargel die Milchproduktion an.

Spargel kann roh oder leicht gedämpft, warm oder kalt, püriert als Suppe oder in Stangenform in einer unendlichen Vielzahl der verschiedensten Zubereitungsmethoden serviert werden. Er sollte jedoch niemals zu lange gekocht werden. Leichtes Dämpfen für 3 bis 8 Minuten (je nach Dicke der Stangen) genügt bereits.

 Unser Spargel-Angebot:

 

Spargel --> 23,90 €/kg

von Christian Heitmeier

 

 Sauce Hollandaise --> 1,39 €/St.

... der Spargel-Klassiker ganz ohne Hefeextrakt und Palmöl

 

Grüner Veltliner --> 5,80 €/St.

Typischer österreichischer Landwein, unkompliziert mit feinen Fruchtaromen vom Weingut Schleinzer aus dem Weinviertel.

Geschälte Hanfsamen

Von der Chiemgauer Ölmühle bekommen wir ab nächster Woche auch geschälte Hanfsamen. Die geschälten Hanfnüsse können in der Zubereitung von Broten, Müsli, Gebäck oder Salaten Verwendung finden. Sie haben einen leicht nussigen Geschmack. Leicht angeröstet schmecken sie noch nussiger.

Hanf wurde in unserer Region über Jahrhunderte angebaut. Wegen der berauschenden Wirkung seiner Blüten ist der Anbau von Cannabis sativa, so der botanische Name, in Deutschland zwischen 1982 und 1996 verboten worden. Seit 1996 darf Nutzhanf unter strengen Auflagen wieder angebaut werden. Dazu muss der THC - das ist der in den Blüten psychoaktive Wirkstoff - unter 0,2 % liegen.

Die Chiemgauer Ölmühle von Johann Niedl verarbeitet ausschließlich Ölsaaten von bayerischen Demeter-Bauern. Die Öle werden kalt gepresst und ohne jegliche Nachbehandlung naturbelassen abgefüllt.

Hanf und Senf kommen von der Familie Posch. Hans Posch ist ein Pionier im Hanf- und Senf-Anbau im Chiemgau.

Unser Angebot:

Samen:

 

Öl:

NEU: Picknick-Kiste

PicknickDurch die Maßnahmen zur Corona-Infektions-Bekämpfung fallen viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung aus. Weder Urlaubsfahrten noch ein gemütliches zusammensitzen im Biergarten sind möglich...

Zum Glück dürfen wir in einer der schönsten Ecken der Welt leben. Nicht umsonst besuchen unsere Region (zu normalen Zeiten) viele Menschen aus aller Herren Länder. Warum nicht aus der Not eine Tugend machen und unsere schöne Natur bei einem Picknick mit "leckerem" Essen genießen.

Um es Ihnen leicht zu machen packen wir für Sie die Picknick-Kiste mit frischen Obst und Gemüse, Brot, Aufstrich, Wurst, Käse und einer Flasche Haussecco. Was Sie zum perfekten Picknick nicht vergessen sollten ist eine Decke, Teller und Besteck... und sollte das Wetter doch nicht mitspielen breiten Sie die Picknickdecke einfach in Ihrem Wohnzimmer aus :-)

Hier gehts zu unserer Picknick-Kiste.

Online-Kochabend bei der Höhenberger Biokiste

Im letzten Newsletter haben wir eine Umfrage zum Interesse an Online-Kochkursen gestartet. Aufgrund der positiven Rückmeldungen möchten wir diese am liebsten gleich in die Tat umsetzen! Da unsere eigenen Räumlichkeiten jedoch noch nicht soweit umgebaut sind, starten wir unseren ersten Online-Kochabend in Zusammenarbeit mit unserem Ökokisten-Nachbarbetrieb aus Velden.

"Lust auf Frühling" ist das Thema des Kochabends am 30. April. Die Ernährungswissenschaftlerin Sabine Ommer leitet den Abend und kreiert aus den ersten Kräutern der Saison und frischen regionalen Gemüsesorten ein buntes Frühlingsmenü. Ganz nebenbei gibt es dazu auch noch viele Informationen über Inhaltsstoffe, Verarbeitung und Ernährungswissen.

Wir bieten Ihnen für den Kurs die passendenden Zutaten als Zusammenstellung im Shop an. Christine Lecker begleitet den Kurs als Moderatorin.

Anmelden können Sie sich per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Regionale Reis-Alternative von Chiemgaukorn

Unter dem Motto "Vielfalt bewahren" haben sich die beiden Agraringenieure Julia Reimann und Stefan Schmutz alten Kulturpflanzen verschrieben: Auf ihren bunt blühenden Feldern wachsen unter anderem Leindotter, Leinsamen, Hanf, Emmer, Einkorn, Linsen und natürlich der Buchweizen für die Knuspertaler. Bienen, bodenbrütende Vögel und andere Wildtiere fühlen sich hier pudelwohl, besondere Anbaumethoden wie Mischkulturen und Untersaaten schaffen ein Maximum an Ökologie auf dem Acker. Die Ernte wird direkt auf dem Hof zu einer breiten Palette von natürlichen Lebensmitteln verarbeitet.

Unser Angebot:

Bayerischer Reis:

 

Perl-Einkorn, 500g --> 3,59 €/St.

Perl-Einkorn (oder Einkorn-Reis) wird wie Reis verwendet. Die Kochzeit beträgt etwa 25 Minuten ohne Einweichen der Körner. Je nachdem, wie weich man ihn mag, gibt man auf einen Teil Getreide 1,5 Teile Wasser oder Brühe (Getreide bleibt eher körnig) oder 2 Teile Flüssigkeit (eher weich). Perl-Einkorn eignet sich als Beilage anstelle von Reis, für Risotto, Pfannengerichte, Füllungen, Getreideklöße oder -bratlinge. Es hat einen mild-nussigen Geschmack.

Einkorn ist der sogenannte Steinzeitweizen, der seit dieser Zeit nicht wesentlich weitergezüchtet wurde.

Mehl:

 

Buchweizengrütze, 500g --> 3,69 €/St.

Buchweizengrütze ist ein Vollkornprodukt und besteht aus dem gebrochenen ganzen Buchweizenkorn. Die Grütze eignet besonders gut zur Herstellung von Suppen, Brei, Süßspeisen oder als Beilage, kann aber auch zum Backen verwendet werden. 

Schnelle Küche:

oekokiste@biohof-lecker.de
Tel.: +49 (0)8682 953224
Mo. - Fr. 8:00 - 12:30
Biohof Lecker

Lieferservice direkt vom Bauernhof