Frühkraut von Hans Spitzauer

Da das Frühkraut gerade besonders günstige Wachstumsbedingungen hat, haben wir in die Ökokisten diese Woche Frühkraut von Hans Spitzauer eingeplant. Anders als bei später reifenden Weißkrautsorten sind die Blätter stärker gewellt und nicht so eng anliegend.

Obwohl, als Arme-Leute-Essen klein geredet, ist das Weißkraut nicht  nur ein „leckeres" Gemüse, sondern auch sehr gesund: Weißkraut enthält einen hohen Anteil an Vitamin C und fördert den Stoffwechsel und das Verdauungssystem. Zudem enthält das Kraut antibiotisch wirkende Senfölglykoside, welche früher zur Heilung von Wunden und Geschwüren benutzt wurden.

Wird das Gemüse gekocht, löst sich das fest gebundene Vitamin C und ist somit für den menschlichen Organismus verfügbar.

Wussten Sie´s schon?
Die Oberfläche des Kohlkopfs ist so beschaffen, dass die Benetzbarkeit der Blattoberfläche sehr gering ist. Das bedeutet, dass Wasser in Tropfen abperlt und dabei auf der Oberfläche anhaftende Schmutzpartikel mitnimmt. Ein von Natur aus sauberes Gemüse!

Unser Angebot: