Image
 
Shop Menü
Shop Menü

Neuer Apfelsaft von der Genussecke Seitz und dem Biohof Vill

ApfelsaftWir haben wieder frischen Apfelsaft im Angebot. Viele kennen sicher schon den bewährten Apfelsaft von der Genussecke Seitz. Das Besondere an den Produkten der Genussecke ist, dass die Familie Seitz die Äpfel der eigenen Steuobstwiesen verarbeitet. Um das Gras in den Streuobstwiesen niedrig zu halten, werden diese mit Schafen beweidet. Damit trägt der Betrieb einen wichtigen Anteil am Erhalt unserer Kulturlandschaft.

Im Sommer haben wir heuer die Familie Vill in Südtirol besucht. Am Biohof Vill wird nach dem Motto gearbeitet: "Wir haben die Erde von unseren Kindern geliehen." Der Hof wurde im 11. Jahrhundert das erste Mal erwähnt. Die Familie Vill bewirtschaftet den Hof nun in der vierten Generation.

Der 6,5 Hektar große Bauernhof wurde in den 60er Jahren wie überall im Mittel- und Untervinschgau auf Obstanbau umgestellt. Der Hof liegt mitten im alten Dorfkern von Schlanders. Die Wiesen hingegen breiten sich am südlichen Dorfrand aus. Nach einer schrittweisen Umstellung von 1985 bis 1989 wird der Hof nach biologisch-dynamischen Richtlinien bewirtschaftet. Dazu gehört die Anwendung von Präparaten, die wie homöopathische Mittel für den Boden und die Pflanzen wirken. Die kosmischen Rhythmen spielen außerdem eine sehr entscheidende Rolle in der Bewirtschaftung der Felder.

Da uns der Betrieb und das Denken der Familie Vill überzeugt hat, haben wir nun auch den Apfelsaft von ihren Bäumen für Sie im Angebot.

Unsere Apfelsäfte sind Bag in Box. Das System Bag in Box vereint viele Vorteile. Der wichtigste ist, dass der Saft, wenn er angezapft ist, noch mindestens 4 Wochen haltbar ist, da keine Luft in den Beutel gelangen kann. Zudem schont er die Umwelt, da durch das geringe Gewicht der Verpackung weniger Gewicht auf der Straße transportiert werden muss und durch die einfache Trennmöglichkeit sehr wenig Abfall anfällt.

Unser Angebot von der Genussecke Seitz:

Unser Angebot vom Biohof Vill:

Aktuelles aus dem Frischeangebot

Pastinaken --> 5,69 €/kg
von Rosi Klinger

Pastinaken waren über Jahrtausende in der hiesigen Küche beliebt, bis sie von der Kartoffel und von der Karotte als Grundnahrungsmittel verdrängt wurden. Nun erfährt sie eine Renaissance.

Pastinaken schmecken würzig und sehr aromatisch. Aufgrund ihres hohen Zuckergehalts schmecken sie süßer als Karotten und eignen sich deshalb gut für die Zubereitung von Babynahrung. Grundsätzlich lässt sich mit den Wurzeln alles zubereiten, was auch mit Kartoffeln oder Karotten machbar ist.

Gelagert werden die Pastinaken am besten in einem leicht feuchten Tuch im Gemüsefach des Kühlschranks.

 

Blaukraut --> 4,39 €/kg

Schon unsere Vorfahren und Urahnen verzehrten in nasskalten Wintermonaten Blaukraut, bzw. Rotkohl und hielten sich somit auch im Winter fit und gesund. Der Krautkopf ist besonders nährstoffreich, da er sehr langsam gewachsen ist und so alle Nährstoffe in sich aufnehmen konnte. Vor allem das wertvolle Spurenelement Selen zeichnet das Blaukraut aus, denn keine andere Nutzpflanze enthält davon annähernd so viel. Selen kräftigt unser Immunsystem und schützt vor freien Radikalen. Außerdem gelten die blauen Anthocyane als antioxidativ, entzündungshemmend und krebsfeindlich.

Blaukraut kann gedünstet oder roh serviert werden. Er schmeckt als Gemüse genau so gut wie als Salat oder im Smoothie. Bei der Zubereitung als Rohkost bleiben alle sekundären Pflanzenstoffe erhalten.

Tipp:
Das Kochwasser kann, nachdem es abgekühlt ist und etwas gesalzen wurde, als bekömmlicher Gemüsetrunk verwendet werden.

 

Schwarzwurzeln --> 8,99 €/kg

Die Schwarzwurzeln präsentieren sich mit ihrer schwarz-sandigen Haut eher schlicht. Kaum jemand weiß jedoch, dass die Schwarzwurzeln nach den Erbsen und Bohnen die meisten Nährstoffe von allen Gemüsesorten enthalten. Neben Kalzium und Phosphor ist der hohe Gehalt an Inulin bemerkenswert. Dieser lösliche Ballaststoff ist ein richtiger Balsam für den Fettstoffwechsel und die Darmflora. Zusammen mit dem sehr niedrigen Fett- und Kaloriengehalt macht der hohe Ballaststoffanteil die Schwarzwurzeln zu einem ausgesprochen figurfreundlichen Gemüse.

Tipps zur Verarbeitung:
Bevor Sie die Schwarzwurzeln mit einem Spargelschäler schälen, sollten Sie die Wurzeln zunächst gründlich waschen. Da beim Schälen Milchsaft mit intesiven Färbeeigenschaften austritt, sollten Sie dazu Handschuhe tragen. Damit die Schwarzwurzelstangen nach dem Schälen nicht braun werden, müssen sie sofort in eine Schüssel mit Wasser und Essig oder Zitronensaft.

 

Auslieferung und Abstellort

Abstellort in der Winterzeit

Um die Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern, ist die Bevölkerung dazu aufgerufen, Kontakte zu reduzieren. Aus diesem Grund sind auch unsere Fahrer aufgefordert, Abstand zu halten. Wir stellen darum Ihre Kiste vor die Haustüre, klingeln und gehen direkt wieder. Dieses Vorgehen dient dazu, keine Infektionsketten aufzubauen und die Versorgung mit gesunden Lebensmitteln sicher zu stellen.

Dieses Vorgehen kann nun natürlich vor allem in der kalten Jahreszeit schwierig werden, da der Inhalt unserer Ökokisten nicht einfrieren soll. Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie nicht zuhause sind und ihre Kisten bei Frost nicht zeitnah rein holen können. Wir können dann einen alternativen Abstellort besprechen.

Bitte melden Sie sich auch bei uns, wenn es Ihnen körperlich schwer fällt, die Kisten zu tragen. Auch dafür können wir bestimmt eine Lösung finden.


Lieferung in der Weihnachtswoche

In der Weihnachtswoche versuchen wir vom 21.12 bis 24.12 alle Touren von 5 Tagen in 4 Tagen auszuliefern. Dadurch ergeben sich Verschiebungen im Liefertag, die sich nach den verfügbaren Fahrzeugen und Arbeitskräften richten. Da die Darstellung der Liefertage in diesem Rahmen etwas unübersichtlich ist, möchten wir Sie auf unseren Online-Shop verweisen. Dort finden Sie im Kalender zur Auswahl des Liefertags den für Sie eingeplanten Liefertag.

Bei Fragen zum Liefertag können Sie uns aber auch gerne per Email oder am Telefon kontaktieren.


Betriebsurlaub vom 25.12. bis 10.1.2021

Ab dem 25.12. machen wir bis zum 10.1. Betriebsurlaub. Ab 11. Januar sind wir wieder telefonisch für Sie erreichbar.

Der erste Wochenmarkt ist wieder am 13. Januar in Unterwössen. Wie auch im letzten Jahr starten wir den Bauernmarkt in Traunstein zusammen mit 3 weiteren Direktvermarkter bereits am 15. Januar.

 

 

 

 

Christkindlmarkt dahoam

Für Viele gehört der Besuch des Christkindlmarkts mit den Kundsthandwerkern, den Essens- und Glühweinständen als fester Bestandteil zur Vorweihnachtszeit. Aufgrund der Covid-19 Schutzmaßnahmen mussten die Weihnachtsmärkte leider abgesagt werden.

Ein wenig Christkindlmarkt-Stimmung können wir Ihnen aber auch nach Hause liefern. In unserem Shop-Menüpunkt "Christkindlmarkt dahoam" finden Sie neben Glühwein, Gulaschsuppe und Lebkuchen auch Paketzusammenstellungen für Bosna und gebrannte Mandeln. Zum Geruch von den gebrannten Mandeln und heißem Glühwein müssen Sie nur noch die Lichterketten aufhängen oder die Adventskerzen anzünden. Ihren Freunden können Sie per Zoom zuprosten - und das Beste daran ist: keiner muss mehr nach Hause fahren!

Hier ein Auszug aus unserem "Christkindlmarkt dahoam" Angebot:

Bosna
Paket für 4 Personen enthält Laufener Landweizen Semmeln, Bratwürste und Zwiebeln
Optional gibt es dazu Curry oder Senf

 

Gebrannte Mandeln
Paket für 350 g gebrannte Mandeln enthält Mandelkerne, Rohrohrzucker und gemahlenen Zimt.

 

Gebäckmischung, ca. 175 g --> 8,69 €
von der Bäckerei Wolfgruber

 

Familienpunsch (ohne Alkohol):

Glühwein (mit Alkohol):

 

Honig von der Bioimkerei Hinterhauser

Leider ist unser eigener Honig für heuer schon aus. Darum gibt es jetzt wieder Honig von der Bioimkerei Hinterhauser aus Michaelbeuern. Da der Ertrag heuer so schlecht war wie seit 30 Jahren nicht mehr gibt es den Honig nur solange der Vorrat reicht:

 

Blütenhonig, 470 g --> 11,99 €/St.

 Dieser Blütenhonig, geerntet aus Obstblüten sowie Löwenzahn, besticht durch seine goldgelbe Farbe und seinen einzigartigen Geschmack. Blütenhonig schmeckt nicht nur lecker auf dem Frühstücksbrot bzw. im Tee, sondern enthält auch viele gesundheitsfördernde Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe.

 

Lindenblütenhonig, 250 g --> 8,89 €/St.

Der Lindenblütenhonig ist der ideale Honig bei Erkältungen und zum Süßen von Tee. Die ätherischen Öle der Lindenblüte geben diesem Honig seinen typischen kräftigen, hoch aromatischen Geschmack. Die Nektarien der Lindenblüten verbreiten außerdem ein wohltuendes Gefühl in Hals und Rachen welches vor allem bei Bronchitis, Verkühlungen und Halsschmerzen als angenehm empfunden wird.

Waldhonig, 470 g --> 11,99 €/Glas

Der Waldhonig, geerntet vom Honigtau regionaler Fichten- und Tannenwälder, besticht durch seine dunkle Farbe und seinen einzigartig würzigen Geschmack.

Cremehonig, 470 g --> 11,99 €/Glas

Cremehonig ist ein cremig gerührter Blütenhonig. Er ist bei Kindern und Honig-kleckern, aufgrund seiner bleibenden Streichfähigkeit sehr beliebt.

 

Geschenke, aber bitte nachhaltig!

Verpackung

Geschenke gehören zu Weihnachten einfach mit dazu. Von Herzen sollen Sie kommen, das ist klar! Aber auch die Verpackung sagt einiges aus. Das knisternde, glänzende Papier, das direkt nach dem Auspacken in der Papiertonne landet, ist leider noch allzu oft das beliebteste Mittel. Dabei gibt es tolle Alternativen:

- Tücher und Beutel statt Einweg-Geschenkpapier: Geschenke unter dem Christbaum wirken genauso schön, wenn sie in Tücher gewickelt werden.
- Zeitungspapier: Gut, schnödes Zeitungspapier wird unter dem Christbaum wenig wirken. Es macht aber viel Spaß, aus der Zeitung passende Bilder oder Artikel zu sammeln und das in Zeitungspapier eingepackte Geschenk damit zu verzieren! Auch ein toller Tipp für Basteln mit Kindern an dunklen Winterabenden.
- Geschenkpapier mit Sinn: Wer sich einfach nicht vom normalen Geschenkpapier trennen kann, der kann zumindest auf dessen Herkunft achten. Eine-Welt-Läden verkaufen Geschenkpapier, dessen Erlös der Unterstützung der Menschen vor Ort zugute kommt. Wichtig ist vor allem ein Druck mit Farben ohne Mineralöl, denn das belastet die Umwelt enorm! Wer beim Auspacken zusätzlich darauf achtet, das Papier nicht zu zerstören, kann gleich einen Geschenk-Papier-Vorrat für das nächste Jahr anlegen! Wiederverwenden statt Entsorgen, das ist das Prinzip!

Geschenke ohne Plastik

Der Kopf raucht, weil einfach keine gute Geschenk-Idee kommen will.... Bevor es zum nächsten Verlegenheitskauf kommt und etwas unter dem Baum landet, das nach Weihnachten ganz schnell im Regal verschwindet, empfehlen wir Geschenke mit Sinn! Wieso nicht einmal etwas Sinnvolles schenken anstatt die gängigen Klassiker, die niemanden mehr überraschen?  Einige Vorschläge...

- Verschenken Sie Zeit. Die aktuelle Situation zeigt es uns wieder: gemeinsame Zeit ist durch nichts zu ersetzen. Verschenken Sie statt Dingen gemeinsame Stunden. Das kann ein gemeinsamer Ausflug oder auch ein gemeinsamer Kochabend sein. Und die benötigen Lebensmittel liefern wir Ihnen direkt nach Hause!
- Achten Sie bei der Auswahl auf die Herkunft. Wer hinter die oft schöne Verpackung schaut, der entdeckt häufig die katastrophalen Bedingungen, unter denen leider viel zu viele Produkte hergestellt werden. Die gute Nachricht: alle haben es in der Hand. Greifen Sie zu Produkten, die in der Region hergestellt werden, verschenken Sie Dinge, die im Einklang mit der Natur produziert wurden! Lassen Sie sich von unseren regionalen Spezialitäten inspirieren! Für jeden Geschmack ist da sicher etwas dabei!
- Achten Sie bei den Geschenken auf die Verpackung. An Weihnachten steigt der Müll pro Haushalt enorm an. Wirken Sie dem entgegen, indem Sie bei der Geschenke-Auswahl auch auf die Verpackung achten! Produkte aus der Region sind meist weniger verpackt, da sie keine großen Transportstrecken zu überwinden haben. Oder verschenken Sie einen Gutschein für eine Ökokiste. Da fällt - auch bei der Lieferung der Ökokiste - kaum Verpackung an!

Aktuell im Frische-Angebot

MaroniMaroni - eiweißreiche Magenwärmer

Ob als Fülle für Gans oder Ente, glaciert als Beilage zu Wildgerichten oder einfach am Grill bzw. im Backofen geröstet, die Esskastanien schmecken immer wieder herrlich. Früher galten die eiweißreichen Magenwärmer als "Brot der armen Leute". Die Edelkastanien enthalten viel Stärke, so dass sie in schlechten Erntejahren als Getreideersatz genutzt wurden. Heute sind die Maroni zum Einen eine Delikatesse für Feinschmecker, zum Anderen kann das Mehl auch für Zöliakie-Patienten verwendet werden, denn die Kastanien sind glutenfrei.

Schon Hildegard von Bingen wusste, dass Edelkastanien ein wahres Aufputschmittel  für geistig und körperlich Erschöpfte sind. Grund dafür ist der hohe Vitamin B- und Phosphor-Gehalt. Doch auch bei einer Magen-Darm-Grippe können Maroni helfen. Sie sind außerdem fettarm und nicht so kalorienreich wie Nüsse.

Maroni müssen geschält werden. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die wohl gebräuchlichsten sind das Kochen im Wasser oder das Backen im Ofen. Zuvor müssen die Edelkastanien jedoch kreuzförmig eingeritzt werden, damit sie nicht platzen und sich die Schale besser lösen lässt.

TIPP: Schälen Sie auch die innere, etwas bittere Hautschicht der Maroni mit ab.

LAGERTIPP: Lagern Sie Maronis nicht zu lange! Bei Raumtemperatur beginnen sie nach ca. 1 Woche zu keimen.

Unser Angebot:

Zuckerhut - bitterer Vitaminspender

Zuckerhut schmeckt nicht süß - er ist bitter. Seinen Namen verdankt er seiner optischen Ähnlichkeit mit der historischen Herstellungsform von Zucker.

Trotz seines rassen, herb-bitteren nussigen Aromas sollte der Zuckerhut-Salat nicht verschmäht werden. Versorgt er uns doch auch im Winter aus der Region mit Vitaminen und Ballaststoffen. Die Bitterstoffe unterstützen die Tätigkeit von Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse.

Zuckerhut enthält reichlich Inulin. Dieses begünstigt die Entwicklung von Bakterienstämmen im Darm, was unserer Gesundheit förderlich ist.

Die Bitterstoffe können zwar mit lauwarmen Wasser ausgewaschen werden. Damit gehen jedoch viele der wertvollen Inhaltsstoffe des Zuckerhuts verloren. Für die Zubereitung von Salat verträgt er kräftige, geschmacksintensive Saucen. Da sich Bitteres und Süßes ergänzen, ist der Salat in Kombination mit Äpfeln, Karotten, Orangen oder Nüssen etwas Außergewöhnliches und sehr Schmackhaftes.

Unser Angebot:

oekokiste@biohof-lecker.de
Tel.: +49 (0)8682 953224
Mo. - Fr. 8:00 - 12:30
Biohof Lecker

Lieferservice direkt vom Bauernhof