Image
 
Shop Menü
Shop Menü

Aktuelle Corona-Lage

Es ist wie ein Déjà-vu: Allgemeine Ausgangsbeschränkung, Veranstaltungs- und Besuchsverbote, Schulen und Gaststätten geschlossen. Das Berchtesgadener Land erlebt nun den zweiten Covid-19 Lockdown in diesem Jahr. Die Ursachen dafür sind sicher nicht so einfach zu benennen, wie sie von manchen kolportiert werden. Die Folgen sind jedoch für alle spürbar und die Stimmung ist vielfach bedrückt. Nun gilt es zu hoffen, dass die Maßnahmen zumindest Wirkung zeigen und die Covid-19-Fallzahlen zurück gehen.

In unserem Umfeld gibt es zum Glück noch keine Covid-19 Infektionen. Unter strengen Sicherheits- und Hygieneregeln können wir deshalb unseren Lieferservice aufrecht erhalten. Da eine Übertragung des Virus über Oberflächen oder Lebensmittel keine Rolle spielt, gilt es im täglichen Umgang vor allem darum, weiterhin Abstand zu halten. Wir müssen deshalb die nächste Zeit dabei bleiben, Ihre Kiste vor der Haustüre abzustellen, zu klingeln und direkt zu gehen. Dieses Vorgehen dient dazu, keine Infektionsketten aufzubauen und die Versorgung mit gesunden Lebensmitteln sicher zu stellen.

Bitte helfen Sie uns dabei, dies umzusetzen, indem Sie Ihr Leergut entsprechend vor der Haustüre bereitstellen. Vielen Dank!

Sie sind in Quarantäne? Sagen Sie es uns!
Wir werden Sie natürlich weiter beliefern, müssen allerdings bestimmte Maßnahmen ergreifen. Scheuen Sie sich nicht, uns Ihre Quarantäne mitzuteilen. Sie helfen uns damit und schützen unsere Fahrer und Ihre Mitmenschen!

Sie haben Freunde, Nachbarn oder Bekannte, die vermeiden möchten, außer Haus einzukaufen?
Empfehlen Sie uns gerne weiter. Da die Schulen und Kindergärten im Berchtesgadener Land geschlossen haben, haben wir freie Kapazitäten, um Privathaushalte zu beliefern.

Shoptipp: Browsercache löschen

In der heutigen Zeit ist man es gewohnt, online einzukaufen. Im Prinzip funktionieren alle Online-Shops gleich: Waren suchen, in den Warenkorb legen und abschicken.

Wir möchten in unserem Online-Shop jedoch mehr möglich machen: Auswahl eines festen Liefertags, Abo-Anpassungen, Vorlieben/Abwahlen, Vorbestellungen, uvm. Um Ihnen dies alles möglichst einfach zu machen, steckt ziemlich viel Technik im Aufbau des Shops - und immer wenn es komplex wird, kann es auch mal zu Fehlern kommen. Es kann vorkommen, dass der Warenkorb nicht richtig lädt oder abgeschickt werden kann. Vor allem für Kunden, die am Wochenende oder kurz vor dem Bestellschluss am Abend ihre Bestellung eingeben, ist das ärgerlich, weil sie uns nicht anrufen und um Hilfe bitten können.

Zum Glück lassen sich diese Probleme meist einfach beheben. Wir empfehlen Ihnen, sich einmal ab- und wieder anzumelden. Wichtig dabei ist, den Browser einmal zu schließen und den Shop neu aufzurufen.

Falls das nicht klappt, können Sie über die Einstellungen des Browsers den Cache und die Website-Daten löschen. Das muss einmal für biohof-lecker.de und für oekobox-online.de gemacht werden. So werden alte Daten entfernt und eine Bestellung sollte ohne Probleme möglich sein.

Unsere Entwickler arbeiten stets daran, den Shop zu verbessern und Ihnen einen bequemen Einkauf zu ermöglichen. Am besten können Sie unsere Website mit Mozilla Firefox, Google Chrome oder Apple Safari benutzen.

Sollten Sie mit dieser Anleitung keinen Erfolg haben, können Sie uns gerne eine Email schicken, in der Sie das Problem so genau wie möglich schildern. Am besten schicken Sie uns auch Bildschirmfotos. So können wir den Fehler am besten finden und ausbessern.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Vitaminreiche Schwarzwurzeln

Nächste Woche haben wir ein äußerlich eher bescheidenes, innerlich jedoch königliches Gemüse für Sie im Angebot. Die Schwarzwurzel, auch unter Winterspargel bekannt, kam im 17. Jahrhundert nach Europa.

Bis Mitte des 20. Jahrhunderts waren die Schwarzwurzeln sehr beliebt und gerieten dann etwas in Vergessenheit. In letzter Zeit erfahren sie jedoch eine gewisse Renaissance.

Den Winterspargel können Sie etwa eine Woche im Gemüsefach Ihre Kühlschranks, in Frischhaltefolie oder ein Geschirrtuch eingewickelt, aufbewahren. Wenn Sie die Wurzeln länger aufbewahren möchten, können Sie diese auch in einem kühlen Keller in einer mit Sand gefüllten Kiste für mehr als einen Monat einlagern. Achten Sie dabei jedoch darauf, dass die Wurzel nicht bricht. Sonst trocknet sie aus und ist nicht mehr haltbar.

Die Schwarzwurzeln zählen aufgrund ihres hohen Gehalts an Vitaminen und Mineralstoffen zu den wertvollsten Gemüsen überhaupt. Sie enthalten Provitamin A, Vitamin B1, B2 und B, C und E sowie sehr viel Kalium, Calcium, Magensium, Phophor, Eisen und vielen sekundären Pflanzennährstoffen. Bestimmte Inhaltsstoffe im Milchsaft wirken am Abend gegessen, beruhigend, entspannend und schlaffördernd.

Schwarzwurzeln sind kalorienarm und sehr bekömmlich. Deshalb sind sie auch gut als Schonkost geeignet.

Verwendung

Der Winterspargel muss vor dem Verzehr gewaschen und geschält werden. Da der beim Schälen austretende Milchsaft schwer zu entfernende Flecken hinterlässt sollten Sie dazu Handschuhe tragen. Am leichtesten lassen sich die Schwarzwurzeln mit einem Spargelschäler schälen, wenn sie kurz ins Wasser eingelegt werden.

Roh geschälte Schwarzwurzeln sollten Sie sofort  in Wasser mit etwas Zitronensaft oder Essig legen, damit sich diese nicht verfärben. Auch dem Kochwasser sollte etwas Zitronensaft zugesetzt werden.

Sie können den Winterspargel wie Spargel zubereiten. Er schmeckt aber auch gut in Salaten, als Gemüsebeilage oder als Suppe. Eine Anregung, was Sie mit den Schwarzwurzeln noch machen können, finden Sie im Kundenbrief der kommenden Woche.

Der zarte süßliche Geschmack, ein wenig an Spargel, Artischocken und Austern erinnernd, macht Schwarzwurzeln zu einer Delikatesse!

Unser Angebot:

Schwarzwurzeln --> 9,79 €/kg

Weltnudeltag

Nudeln sind ein Basisgericht in vielen Ländern. Dementsprechend werden weltweit unzählige Tonnen davon verspeist. Die Nudel erfunden zu haben reklamieren viele Regionen für sich. Wahrscheinlich wurden die Teigwaren jedoch an mehreren Regionen unabhängig voneinander erfunden.

Aus den asiatischen Ländern kommen Reisnudeln, Glasnudeln oder Mienudeln. Sie dienen vor allem als Einlage in Suppen. Deutschland ist bekannt für seine deftigen Maultaschen oder Spätzle. Die kulturell größte Rolle spielen jedoch die Italienischen Hartweizenpasta.

Im Gegensatz zu der italienischen Pasta kommen bei unseren Nudeln noch die Eier von unseren Hühnern mit in den Nudelteig. Sie geben unseren Nudeln ihre angenehm gelbe Farbe. Dafür verantwortlich ist das Gras, das die Hühner auf der Weide fressen. Je mehr Beta-Karotin die Hühner aus dem Gras auf der Weide aufnehmen desto gelber wird der Dotter und damit die Nudeln.

In unserer Nudelmanufaktur erfolgt die Nudelherstellung noch in traditioneller Handarbeit. Nachdem der Nudelteig aus Grieß, Eiern und evtl. Gewürzen ausreichend geknetet wurde, wird dieser durch eine Matrize gepresst, die den Nudeln ihre charakteristische Form wie Bandnudeln oder Spirelli verleiht. Die frischen Nudeln werden in dünnen Lagen in Körben ausgebreitet und so bei Raumtemperatur getrocknet. Durch diesen langsamen Trocknungsprozess bleiben nicht nur alle Inhaltsstoffe erhalten. Es verändern sich auch die Kocheigenschaften. So werden unsere Nudeln schneller gar als industriell hergestellte Teigwaren. Außerdem ist das Quellverhalten unserer Nudeln besser, so dass diese schneller satt machen.

Superfood Grünkohl

Der Begriff "Superfood" mag wie eine modische Floskel daherkommen. Im Fall von Grünkohl beschreibt es aber sehr treffend seine Bedeutung.

Grünkohl ist ein überaus gesundes Gemüse. Durch seine günstige Nährstoffzusammensetzung aus Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen, Aminosäuren und sekundären Pflanzenstoffen ist eine gute Alternative für Vegetarier zum tierischen Eiweiß. Er enthält sehr viel Eisen und ist reich an Antioxidantien. Zudem enthält er wenige Kalorien und stellt vergleichsweise geringe Anforderungen an den Standort - so wird es der Grünkohl in Zukunft wohl noch an Bedeutung gewinnen.

Grünkohl ist bei uns ein typisches Wintergemüse, da er traditionell nach dem ersten Frost geerntet wird. Doch auch ohne Frosteinwirkung ist der Grünkohl gut genießbar und deshalb weltweit verbreiteter, als man üblicherweise annimmt. Er wurde als eine der ersten Kohlsorten über den eurasischen Kontinent verbreitet und früh nach der Entdeckung auf dem amerikanischen Kontinent eingeführt.

Entgegen der weitverbreiteten Rezeptur des längeren Kochens kann Grünkohl auch mit kürzerer Garzeit zubereitet werden. Vor allem in den USA, wo die Bedeutung des Grünkohls für die ausgewogene Ernährung bereits weit verbreitet ist, wird der Grünkohl in vielfältiger Weise als Rohkost eingesetzt. Laut der "New York Times" ist der Grünkohlsalat das angesagteste Tagesgericht in der Stadt. Aber auch als Zutat in grünen Smoothies findet er vielfach Verwendung. Auf unserer Homepage finden Sie ein Rezept zu Grünkohl mit Rührei und Brot.

Unser Angebot:

Bienenduft aus Hohenfried

Auch heuer können wir Ihnen wieder reine Bienenwachskerzen aus der Kerzenwerkstatt in Hohenfried anbieten. Nach alter Tradition werden dort die Kerzen handwerklich gezogen. Dazu braucht es Augenmaß und viel Fingerspitzengefühl.

Sie können die Kerzen bis 17. November vorbestellen. Die Auslieferung erfolgt pünktlich vor dem 1. Advent in der KW48 vom 23.11 bis 28.11.

    Höhe/Stärke VPE Preis
  Adventskerzen 120/35 5er Set  21,90 €

100/50

4er Set

24,50 €

130/60

1 St.

12,90 €
  Festkerzen 180/40  1 St. 8,50 € 

 240/50

 1 St.

13,95 €    
  Leuchterkerzen 240/22 5er Set 17,50 €
Christbaumkerzen 120/13 20er Set 15,50 €
Teelichter   7er Set 5,60 € 

Fleisch Vorbestellaktionen

In den nächsten Wochen gibt es einige regionale Fleisch-Spezialitäten auf Vorbestellung.

Wildfleisch KW 44

Den Anfang macht das Rehgulasch von Otto Wittscheck. Die Rehe kommen aus unseren Salzachauen. Dabei wird ausschließlich Munition ohne Blei verwendet. Die zukunftsorientierte Bewirtschaftung unserer Auwälder hängt davon ab, dass junge Bäume nachwachsen können. Dies ist nur möglich, wenn der Rehbestand auf ein Standort angepasstes Niveau reguliert wird.

Unser Angebot für KW44 (Vorbestellung bis 23. Oktober):

Reh-Gulasch, ca. 0,5 kg --> 18,69 €/kg

 

Innviertler Weidgänse KW 45

WeidegänseDie Weidegänse stammen vom Biohof Kairan, der von Elisabeth und Johann Weilbuchner zusammen mit deren drei Kindern bewirtschaftet wird.

Jedes Jahr kommen Anfang Juni die kleinen Weidegänse auf den Biohof Kairan. Die Gössl, so nennt man die Gänseküken, dürfen ab der 2. Woche auf die Weide. Ab der 8. Woche sind sie voll befiedert und können bei jedem Wetter draußen im saftigen Gras herumlaufen und fressen.

Durch die Bewegung auf der Weide und die extensivere Fütterung mit Gras wachsen Weidegänse viel langsamer als intensiv gemästete Gänse. Sie bekommen dadurch jedoch auch ein besonders geschmackvolles und kompaktes Fleisch. Das dunklere, fettärmere Fleisch zeichnet sich durch besonders niedrigen Bratverlust aus. So bleibt „mehr Gansl" in der Pfanne nach dem Braten.

Unser Angebot (Vorbestellung bis 27. Oktober):

Hähnchen von Sebastian Kettenberger KW 46

Der Hof von Sebastian Kettenberger liegt als Einzelgehöft in der Nähe von Tittmoning. Der engagierte junge Landwirt hält neben Puten und Hähnchen auch Enten, Schwäbisch Hällische Schweine und Perlhühner. Mit großem Einfallsreichtum wendet er sich gegen den Wachstumszwang. Wir möchten ihn dabei unterstützen!

Der Biohof Kettenberg ist übrigens wie wir Mitglied der Ökomodellregion Waginger See-Rupertiwinkel. Ein interessantes Portrait über Sebastian Kettenberger finden Sie hier: www.oekomodellregionen.bayern/portra…/sebastian-kettenberger

Noch bis 4. November können Sie für die KW 46 Hähnchenfleisch vom Biohof Kettenberg bei uns vorbestellen. Geschlachtet wird im hofeigenen Schlachtraum. Damit wird Transportstress vermieden! Diese Vorgehensweise spiegelt sich auch in der hervorragenden Fleischqualität wider.

Unser Angebot (Vorbestellung bis 4. November):

Biohof Lecker

Lieferservice direkt vom Bauernhof