Junger Sellerie mit Laub

 

SellerieSellerie kann mehr, als nur Grundlage für Suppenwürze zu sein - vom Cremesüppchen über das Püree bis hin zum Salat lässt sich mit ihm vielerlei Feines zaubern. Außerdem ist er seit Jahrtausenden ein geschätztes Heilmittel, das bei Rheuma, Magen- und Darmstörung sowie Nieren- und Blasenleiden helfen soll. 

Die im Sellerie enthaltenen ätherischen Öle sind verantwortlich für seinen würzenden, Appetit und Verdauung anregenden Geschmack. Er enthält außerdem bedeutende Mengen an Vitamin E und Mineralstoffe.

Tipps zur Verwendung:

  • Grundlage als Suppengrün. Dazu eignen sich vor allem auch die Blätter des jungen Sellerie
  • Salat: Sellerie fein raspeln. Dazu passen Äpfel, Nüsse, Karotten, Blumenkohl oder Weintrauben. Mit Sauerrahm, Salz, Pfeffer, Zucker und Zitrone anmachen
  • Sellerieschnitzel: Knolle in 1 cm dicke Scheiben schneiden, kurz andünsten, in Ei und Paniermehl wenden und anschließend in der Pfanne braten
  • Selleriecremesuppe: den geschnittenen Sellerie in Fleischbrühe garen und anschließend passieren. Dann die Suppe mit Kartoffelpüree binden, mit Sahne verfeinern und mit Salz, Pfeffer, Muskat, Sherry und Zitronensaft abschmecken
  • ... viele weitere Rezepte finden Sie auf unserer Homepage in unserer Rezeptdatenbank.

Unser Angebot: