Image
 
Shop Menü
Shop Menü

So wenig Verpackung wie möglich

VerpackungNach dem Motto: "die beste Verpackung ist die, die gar nicht gebraucht wird" setzen wir nur dann Verpackungsmaterial ein, wenn es notwendig ist, um die Produktqualität unserer wertvollen Lebensmittel zu erhalten, Obst und Gemüse länger frisch zu halten und somit der Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken.

Meist wird nur ein Einlegepapier von Tütle am Boden unserer Ökokiste verwendet, damit nasses Gemüse nicht durchtropft. Das Tütle-Papier wird komplett CO2-neutral  in Deutschland  hergestellt und besteht aus 100% recyceltem, ungebleichten und kompostierbaren Papier. Statt geschlossenen Papiereinlegern verwenden wir wiederverwendbare Deckel, um die Produkte in der Kiste vor äußeren Einflüssen und Verdunstung zu schützen.

Manche Produkte müssen zusätzlich geschützt werden, damit diese auf dem Weg zu Ihnen nicht Leiden. Alles was "kugelt" und empfindlich auf Druck reagiert (wie z.B. Steinfrüchte oder Trauben) packen wir in Beerenobstschalen aus Holzschliff. Gerne verwenden wir die Schalen wieder, wenn Sie uns diese zurück in die Kiste legen.

Besonders empfindlich sind auch feine Kräuter oder Salate. Diese trocknen schnell aus und werden unansehnlich und welk. Um die Verdunstung und damit Lebensmittelverluste zu minimieren, müssen diese Produkte in biologisch abbaubare Tüten gepackt werden. Die Beutel werden aus nachwachsenden, gentechnikfreien Rohstoffen auf Stärkebasis in Deutschland hergestellt. Als Basis wird Kartoffelstärke verwendet, wodurch sie vollständig abbaubar und kompostierbar sind. Da die Tüten eine Zeitlang wasserfest sind können sie vor dem Wegwerfen noch ideal zur getrennten Sammlung ihrer biologischen Küchenabfälle verwendet werden. Dafür sind sie nach EN 13432 und OK Compost Home zertifiziert. Zusätzlich sind die Beutel microplastikfrei und zerfallen im Kompost zu Humus, Wasser und jene Menge CO2, welche die Pflanze in der Wachstumsphase aufgenommen hat.

Brot wird aus Gründen der Hygiene und der Qualitätserhaltung in Papiertüten eingepackt.

Als Käsepapier kommt für Schnitt- und Hartkäse das Bee-Paper zum Einsatz. Es ist nicht mit Kunststoff, sondern mit Bienenwachs beschichtet. Zudem enthält es einen Grasanteil was den Ressourcenbedarf von Holz verringert.
Stärker austrocknungsgefährdete Käsesorten oder Käsesorten, die sehr weich sind, werden in weniger atmungsaktives Käsepapier eingepackt um Lebensmittelverluste zu vermeiden.

Informationen zu unserer Milchverpackung finden Sie hier.

oekokiste@biohof-lecker.de
Tel.: +49 (0)8682 953224
Mo. - Fr. 8:00 - 12:30
Biohof Lecker

Lieferservice direkt vom Bauernhof