Blutorangen: Sie brauchen die Temperaturschwankungen


In der kommenden Woche haben wir wieder Moro Blutorangen  im Angebot.

Blutorangen gibt es nur in dem kleinen Zeitfenster zwischen Januar und März. Damit sie ihre Farbe ausbilden können brauchen sie möglichst große Temperaturunterschiede von ca. 15 °C  am Tag und 2 °C in der Nacht. Diese starken Schwankungen gibt es nur in wenigen Regionen. Bekannt für den Anbau ist vor allem das Gebiet um den Ätna in Sizilien. Die rote Fruchtfärbung wird durch sekundäre Pflanzenstoffe, sogenannte Anthocyane, hervorgerufen.

Orangen sind, aufgrund ihres hohen Vitamin C Gehalts im Winter wichtig um Erkältungen vorzubeugen. Nicht umsonst sagen die Sizilianer, dass man 100 Jahre alt wird, wenn man täglich eine Blutorange verspeist oder deren Saft trinkt.

TIPP: Wenn Sie Orangen auspressen möchten können Sie mehr Saft gewinnen, wenn Sie die Orangen zuvor unter leichten Druck auf einer Arbeitsplatte hin und her rollen.

Unser Angebot: