Kurkuma - die heilige Pflanze der Inder


Die Verwendung der Gelbwurz ist in Indien seit 4000 Jahren belegt. Kurkuma galt als heilig und gehört seit dieser Zeit zu den wichtigsten Gewürzen. In der traditionellen indischen Heilkunst Ayuveda zählt Kurkuma zu den "heißen" Gewürzen, denen eine reinigende und energiespendende Wirkung zugesprochen wird. In Indien wird Kurkuma seit Jahrtausenden als Heilmittel für Magen und Leberleiden eingesetzt, da es die entgiftende Funktion der Leber unterstützen soll.

In der heutigen Naturheilkunde wird Kurkuma auch eingesetzt gegen Entzündungen im Körper und um verschiedenen Krankheiten wie Alzheimer und Krebs  vorzubeugen.

Kurkuma wird in Indien, dem weltgrößten Verbraucher, zumeist in getrockneter Form verwendet. In Südostasien wird die Knolle dagegen meist frisch gerieben den Speisen zugesetzt.

Kurkuma ist hellgelb und gibt dem Curry seine charakteristische Farbe.

Unser Angebot: frischer Kurkuma --> 1,89 €/100 g