Frisch von unseren Bienen: Waldhonig


WaldhonigLetzte Woche war  es wieder soweit: unsere Bienen haben fleißig Honig hergestellt und wir haben die bernsteinfarbene süße Köstlichkeit ernten dürfen. Um den Honig zu produzieren haben die Bienen diesmal keine Blüten besucht sondern sind in den Wald geflogen.

Waldhonig entsteht nicht aus dem Nektar von Blüten. Die Bienen sammeln stattdessen Honigtau. Dieser Honigtau wird von Insekten mit stechend-saugenden Mundwerkzeugen, wie z.B. Blattläusen gebildet. Die Pflanzensauger entziehen dem Pflanzensaft Nährstoffe und erzeugen so den Honigtau.

Da der Waldhonig das Ergebnis vom gleich mehreren Insekten ist, ist er auch besonders reich an wertbestimmenden Inhaltsstoffen, wie z.B. Enzymen. Das zeigt sich in seiner dunkleren Farbe, seinem Reichtum an Mineralstoffen und an seinem kräftigen würzig-malzigen Geschmack. Da Waldhonig nicht so viel Glucose enthält bleibt er länger flüssig als Blütenhonig.

Honig ist nicht nur ein beliebtes Süßungsmittel. Er ist auch ein effektives Mittel gegen Husten. Außerdem enthält er entzündungshemmende Enzyme, bioaktive Stoffe und Antioxidantien.

Unser Angebot: