Blut-Clementinen und Orangen

BlutclementineIn der kommenden Woche gibt es rot gefärbte Clementinen der Sorte Tacle und Orangen der Sorte Moro.

Bei den Blutclementinen handelt es sich um eine Kreuzung aus der Halbblut-Orange "Tarocco" und der Clementine. Heraus kommt eine Frucht mit der feinen Säure der Tarocco Orange gepaart mit der angenehmen Süße der Clementine. Sie ist saftig und lässt sich leicht schälen.

Blutorangen gibt es nur in dem kleinen Zeitfenster zwischen Januar und März. Damit sie ihre Farbe ausbilden können brauchen sie möglichst große Temperaturunterschiede von ca. 15 °C  am Tag und 2 °C in der Nacht. Diese starken Schwankungen gibt es nur in wenigen Regionen. Die rote Fruchtfärbung wird durch sekundäre Pflanzenstoffe, sogenannte Anthocyane, hervorgerufen. 

TIPP: Wenn Sie Orangen auspressen möchten, können Sie mehr Saft gewinnen, wenn Sie die Orangen zuvor unter leichten Druck auf einer Arbeitsplatte hin und her rollen.

Unser Angebot: