Klimastreik am 25. September

KlimastreikNicht nur die Corona-Krise stellt uns vor nie dagewesene Herausforderungen. Die Klimakrise ist in den Schlagzeilen etwas in den Hintergrund geraten, die Folgen daraus sind aber gravierend: riesige Waldbrände in den USA, Menschen im globalen Süden verlieren durch Dürren, Stürme und Überflutungen ihre Lebensgrundlagen.

Jeder Einzelne kann an sich arbeiten, um das Klima zu schützen. Wir selbst nehmen gerade am Kurs "Klimafreundlich Leben" teil. Dabei stellen wir uns selbst Aufgaben, um unseren CO2 Fußabdruck zu reduzieren.

Den größeren Hebel hält jedoch die Politik in der Hand, um die Weichen auf die richtigen Ziele zu stellen. Wie bei der Corona-Krise gilt es für die Regierenden, auf die Wissenschaft zu hören und entschlossen zu handeln.

Um deutlich zu machen, dass die Notwendigkeit, die Erwärmung auf 1,5°C zu begrenzen keineswegs durch Corona verdrängt wurde, möchten wir mit dazu aufrufen, sich am Klimastreik am 25.9. zu beteiligen. Dabei gilt es natürlich, sich Corona konform zu verhalten (Abstand, Hygieneregeln, Alltagsmaske).