Wammerl und Pfefferbeißer vom Huber in der Zell

In der kommenden Woche haben wir wieder frische Pfefferbeißer vom Huberhof in der Zell im Angebot. Außerdem gibt es neu geräucherte Wammerl.

Der Hof wird von Thomas Reese und Nici Braun bewirtschaftet. Auf ihrem Hof beherbergen sie alte und heimische Nutztierrassen. Typisch für die ökologische Landwirtschaft vertreten sie das Prinzip der optimalen und nicht der maximalen Leistung. Deshalb gibt es Fleisch nur in begrenzten Mengen. Den Tieren soll es mehr als gut gehen. Im Vordergrund steht immer der Respekt vor dem Lebewesen.

Das Schweinefleisch kommt vom Schwäbisch Hällischen Weideschwein. Vor 20 Jahren war das Schwäbisch Hällische Landschwein noch vom Aussterben bedroht. Die Schweine gelten aufgrund ihrer Robustheit, ihrer guten Muttereigenschaften und der ausgesprochen hochwertigen Fleischqualität als sehr bemerkenswert. Sie haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Sie leben deshalb beim Huberhof im Familienverband mit Eber, Muttersauen und Ferkel auf der Weide. Hier dürfen die Schweine so leben, wie es ihrer Art entspricht. Mit ihrem Bewegungsdrang können sie der natürlichen Futtersuchen nach Klee, Kräutern, Wurzeln und Eiweiß nachgehen oder sich in ihrem Schlammbad suhlen.

Unser Angebot: