Artischocken und Orangen vom Ätna

 ArtischockeAus Süditalien kommen nächste Woche frische Artischocken zu uns. Dort ist gerade Erntesaison der aromatischen, leicht herben Blütenköpfe der Distelpflanzen.

Traditionell werden die Artischocken gekocht. Dem Kochwasser wird dabei etwas Essig oder Zitrone zugefügt, damit die Artischocke nicht braun wird. Genießen Sie das Edelgemüse mit etwas Dipp. Die fleischigen Blätter können Sie abzupfen und das Fruchtfleisch durch die Zähne auslutschen. Das Herz der Artischocke ist mit dem sogenannten Heu bedeckt. Das muss noch entfernt werden bis Sie mit dem zarten Herz der Blüte belohnt werden.

Tipp:

  • Wenn Sie den Stiel der Artischocken anschneiden und in ein Glas mit Wasser stellen, fangen die Artischocken in wunderschönen lila-farbenen Blüten an zu leuchten.

Unser Angebot:

Die Ätna Orangen-Bäume wachsen am Fuße des sizilianischen Vulkans Ätna.

Nicht alle Orangen die in Sizilien wachsen, sind qualitativ gleich. Die Früchte die am Fuße des Berg Ätna wachsen, besitzen besondere Eigenschaften:

  • Ausgezeichneter Geschmack (bei optimalem Reifegrad)
  • Da die Orangen auf vulkanischem Boden wachsen, haben sie einen besonders hohen Brix-Grad und einen niedrigen Säuregrad.

Farbe & positive Auswirkungen auf die Gesundheit

Aufgrund der starken Temperaturschwankung (vor allem durch die Lage nah am Vulkan) reichern sich Anthocyane, natürliche Pigmente, in den Früchten an, die dem Fruchtfleisch und manchmal sogar der Haut die charakteristische rote Farbe verleihen. Aber nicht nur das, Anthocyane sind Antioxidantien bekämpfen freie Radikale. Und das begünstigt den anderem den Alterungsprozess.

IGP - Produkt

Die Orangen aus Sizilien werden von der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft als Erzeugnis mit GGA (Geschützte Geografische Angabe) anerkannt. Inzwischen haben sich die sizilianischen Blutorangen europaweit einen guten Ruf erworben.

Unser Angebot:

Rezepttipp: Orangenmarmelade

Von Katrin Schlick haben wir die Rezeptidee für eine Orangenmarmelade bekommen, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten :-)

Zutaten:

  • 1 kg Orangen oder Blutorangen (z. B. Tarocco aus Sizilien)
  • Saft einer Zitrone
  • 500g Gelierzucker 2:1
  • etwas Vanillepulver

Zubereitung:

Bei zwei Orangen mit dem Zestenreißer schmale Schalenfäden abritzen. Das geht auch mit dem Sparschäler (dann in dünne Fäden schneiden). Alle Orangen mit dem Messer schälen, so dass das Weiße komplett ab ist. In kleine Stückchen schneiden, die Zesten und den Saft einer Zitrone dazu, mit Gelierzucker und Vanillepulver in einem Topf aufkochen. Ca. 3‐5 Min. sprudelnd kochen und in ausgekochte Schraubglächen fülen. Umgedreht abkülen lassen. Fertig ist der sizilianische Fruchtaufstrich!